Geruchsidentifikationstest

Während der Geschmack eindeutige Eindrücke, wie beispielsweise süß, beschreibt, sind Geruchseindrücke um einiges vielseitiger. So gibt es nicht nur einen einzigen Geruch für Erdbeeren, sondern eine Vielzahl von verschiedenen Gerüchen, die alle ein und dasselbe Lebensmittel beschreiben können. Daher besteht beim Geruch die besondere Herausforderung darin, solche Gerüche zu identifizieren, die als authentisch, d.h. eindeutig oder typisch beschrieben werden.

Die Aromen in SenseBase® sind durch eine Reihe von Tests so ausgewählt worden, dass sie von einer größeren Zahl von Menschen als besonders typisch für den jeweiligen Geruch beschrieben werden. Im Rahmen von SenseBase® werden Duftstifte für die Durchführung des Geruchsidentifikationstest eingesetzt.

Diese bieten im Gegensatz zu wässrigen Lösungen, wie in DIN 10961, folgende Vorteile:
  • Wiederverwendbar
  • Transportabel
  • Relativ lange haltbar
  • Ermöglichen eine Lagerung bei Raumtemperatur
  • Am Arbeitsplatz können die Stifte direkt, platzsparend und einfach angewandt werden

Insgesamt befinden sich zwölf Geruchsstifte im Methodenset. Um den Schwierigkeitsgrad des Tests zu erhöhen, stehen im Online-Fragebogen neben den zutreffenden Gerüchen, weitere acht Geruchsbegriffe zur Auswahl. Durch die zusätzlichen Begriffe wird das Vorgehen nach dem Ausschlussprinzip minimiert und die Ratewahrscheinlichkeit gesenkt.